Die nächsten Heimspiele

Samstag, 16.02.2019

  • 1. Schüler B - DJK Franz-Sales-Haus Essen II (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Jungen - SSV Germania 1900 Wuppertal II (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 2. Schüler A - SG Essen-Heisingen II (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Damen - BSV GW Wesel-Flüren I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 17.02.2019

  • 3. Herren - DJK GW Freisenbruch I (10:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 19.02.2019

  • 4. Herren - DJK Franz-Sales-Haus Essen III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Freitag, 22.02.2019

  • 6. Herren - TTC Schonnebeck I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - DJK VfB Frohnhausen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

08.01.2019

Gute Stimmung ist vorprogrammiert - das Foto wurde beim Neujahrstreff 2018 aufgenommen (Symbolfoto - muss nicht zwingend der Wahrheit entsprechen)

Neujahrstreff

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 04.02.2019

Zweite gegen Altenessen und Bottrop ohne Chance

Von Frank Fork

Als bekannt wurde, dass der Tabellenzweite aus Altenessen ohne seine Nummern 1 und 3 bei uns an den Start gehen würde, hatten wir uns schon eine reelle Chance ausgerechnet, zumindest die hohe Hinspielniederlage ein wenig wettmachen zu können. Leider kam es jedoch anders.
Erneut konnten wir durch Frank G./Sven gegen Kaufmann/Katschinski nur ein Doppel gewinnen.
In den Einzeln konnte Andy zwar zu Beginn mit einer spektakulären Aufholjagd gegen Matti glänzen, in dem er aus einem 1:2-Satz- und 4:10-Punktrückstand tatsächlich noch einen Sieg machte, doch anschließend konnten lediglich Denis gegen Berger und erneut Andy gegen Kaufmann siegen, so dass am Ende eine doch ziemlich ernüchternde 4:9-Niederlage zu Buche stand. Eine alles in allem mäßige Vorstellung von uns.

Viel besser lief es dann auch vorgestern Abend bei Olympia Bottrop nicht, einem Gegner, der eigentlich mit uns auf Augenhöhe sein sollte, was die vergangenen Duelle in den letzten Jahren auch immer wieder bewiesen haben.
Wie es aber in dieser Saison um uns steht, war dann auch am Samstag zu erkennen. So richtig will nichts zusammen laufen.
Auch in Bottrop waren wir in den Doppeln nur durch Frank G./Sven gegen Paskuda/Wilke erfolgreich.
Im oberen Paarkreuz lieferte Andy gegen Marvin Mackenberg eine herausragende Partie ab, muste sich dem bärenstarken Olympioniken aber dann doch mit 7:11 im Entscheidungssatz beugen.
Lediglich Denis gegen Siebert und Frank F. gegen Freydzon waren noch zwei Einzelsiege vergönnt. Viel mehr positives gibt es über den restlichen Abend nicht zu berichten, außer das es wieder einmal ein sehr freundschaftliches Match gegen Bottrop war und das Bier anschließend sehr lecker geschmeckt hat.
Unsere Abschiedstournee aus der Verbandsliga geht am kommenden Sonntag zuhause mit dem leichtesten Spiel der Rückrunde weiter. Dann treffen wir um 11 Uhr auf den quasi jetzt schon feststehenden Aufsteiger in die NRW-Liga und unangefochtenen Spitzenreiter, PSV Oberhausen.
Wer sich diesen Augenschmaus nicht entgehen lassen möchte, ist selbstverständlich wie immer rechtherzlich eingeladen uns ein wenig zu unterstützen.

Frank