Die nächsten Heimspiele

Samstag, 26.01.2019

  • 2. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg II (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 2. Schüler A - DJK Franz-Sales-Haus Essen II (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - DJK Olympia Bottrop 1950 I (17:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 27.01.2019

  • 2. Herren - TTV DJK Altenessen I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

08.01.2019

Gute Stimmung ist vorprogrammiert - das Foto wurde beim Neujahrstreff 2018 aufgenommen (Symbolfoto - muss nicht zwingend der Wahrheit entsprechen)

Neujahrstreff

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 02.01.2019

Zusammenfassung der Hinrunde

Von Frank Fork

Nicht nur die Weihnachtszeit ist inzwischen vorüber sondern auch die Hinrunde der aktuellen Saison. Daher ist es an der Zeit Bilanz zu ziehen.

Nach dem direkten Aufstieg in ihrer ersten gemeinsamen Saison, wusste unsere Damenmannschaft auch in der neuen Umgebung, der Bezirksklasse zu überzeugen.
3 Siege und 3 Niederlagen brachten 12:12 Punkte und bedeuten nach der Hinrunde einen guten 4. Platz unter 7 Teams, punktgleich mit dem Tabellendritten, welcher einen Aufstiegsrelegationsplatz zur Folge hätte. Da die Gruppe aber sehr ausgeglichen ist, sind es auch nur 5 Punkte bis nach unten, so dass in der Rückrunde weiterhin höchste Konzentration geboten ist.

Bereits vor Beginn der Saison war klar, dass der Klassenerhalt in der Verbandsliga für unsere ersten beiden Herren-Mannschaften aufgrund der zur kommenden Spielzeit greifenden Reform der Reduzierung der Gruppen schwieriger zu realisieren sein wird als in der Vorsaison.
Das aber beide Teams nach der Hälfte der Saison in akuter Abstiegsgefahr schweben, hatten wir uns natürlich alle ganz anders vorgestellt.
Die 1. Mannschaft um Kapitän Thomas Löbbert lieferte in ihren 11 Spielen häufig schwankende Leistungen ab. Großartigen Erfolgen gegen die Großen der Gruppe folgten überraschende Niederlagen gegen die vermeintlich Kleinen.
Dies führte dazu, dass bisher lediglich Platz 8, welches den ersten Abstiegsrelegationsplatz bedeutet, zu Buche steht bei einer Ausbeute von 9:13 Punkten (4 Siege, 1 Unentschieden, 6 Niederlagen). In der Rückrunde muss in leicht veränderter Aufstellung auf jeden Fall eine Steigerung her, damit das Ziel des Klassenerhaltes realisiert werden kann.

Für die 2. Mannschaft um Mannschaftsführer Frank Fork gibt es dagegen kaum noch Hoffnung auf den Klassenverbleib. Nach einem schwierigen Start in die Saison bedingt durch verschiedenartige Probleme, gelang dem Sensationsteam der vergangenen Spielzeit lediglich ein Sieg und ein Unentschieden. Man sollte die Hoffnung zwar niemals aufgeben, aber mit 3:19 Punkten, 8 Punkten Rückstand zum rettenden Ufer und der derzeitigen "roten Laterne", muss realistischerweise davon ausgegangen werden, dass man sich in der Saison 2019/20 wohl oder übel in der Landesliga wiederfinden wird.

Mit der "Mission Aufstieg" ging die 3. Mannschaft in der Bezirksliga an den Start.
Aufgrund der starken personellen Besetzung wurde das Team um Kapitän Kevin Kors schnell zum Topfavoriten der Gruppe. 10 Siege aus den ersten 10 Spielen sprachen dann auch eine deutliche Sprache, auch wenn die gezeigten Leistungen nicht immer eines Spitzenteams würdig waren. Trotz einer deutlichen Schlappe im letzten Hinrundenspiel bei TTC Union Mülheim III, untermauerte die Dritte aber ihre Vormachtstellung mit 20:2 Punkten und dem damit verbundenen "Platz an der Sonne". In der Rückrunde sollen nun die entscheidenden Punkte geholt werden, um das anvisierte Ziel, den Sprung in die Landesliga, erfolgreich umzusetzen.

Unsere 4. Mannschaft, in den letzten Jahren immer ein Garant für einen Spitzenplatz in der Kreisliga, musste zwar direkt am 2. Spieltag eine überraschende Niederlage einstecken, starte anschließend aber wieder einmal eine beeindruckende Siegesserie, welche erst am letzten Spieltag durch den derzeitigen Primus der Gruppe, DJK Franz-Sales-Haus III, gestoppt wurde. 6 Siege und 2 Niederlagen bedeuten eine Ausbeute von 12:4 Punkten und Tabellenplatz 2, welcher am Ende der Saison eine Aufstiegsrelegation nach sich ziehen würde. Die Truppe um Michael Wiegel wird sicherlich alles geben, um zumindest den zweiten Rang zu bestätigen.

In der 1. Kreisklasse gingen die 5. Mannschaft und die 6. Mannschaft gemeinsam in einer Gruppe ins Rennen. Beide Teams spielten eine herausragende Hinrunde, leisteten sich kaum einen Ausrutscher und landeten letztendlich auf den hervorragenden Plätzen 2 und 3.
Die 5. erzielte dabei 8 Siege und 1 Unentschieden. Demgegenüber standen 2 Niederlagen. Mit 17:5 Punkten ist die Mannschaft um Bondscoach Denis Hallmann, der nach kürzlich erfolgter Heirat nun den Nachnamen Zenger trägt, punktgleich mit dem Spitzenreiter HSV Überruhr und hat somit beste Chancen um den Aufstieg in die Kreisliga mitzuspielen.

Gleiches gilt für die 6., die aus ihren 11 Spielen 7 Siege und 2 Unentschieden erringen konnte. Auch die 6. musste 2 Niederlagen hinnehmen, wobei eine davon aus dem internen Duell mit der 5. resultierte. 16:6 Punkte sicherten somit den 3. Tabellenplatz. Mannschaftsführer Karsten Schnacke wird seine Jungs in der Rückrunde sicherlich derart motivieren und heiß machen, dass auch die 6. im Kampf um Spitze ein Wörtchen mitreden wird.

Das unsere Mannschaften in der 1. Kreisklasse eine Vormachtstellung einnehmen, demonstrierte auch die 7., von der Staffelleitung in der anderen Gruppe eingeteilt, während der Hinrunde eindrucksvoll. Die Jungs um Chef Pascal Breuckmann, zeigten auch nach dem Aufstieg der letzten Saison, dass sie die spielerische Klasse besitzen, in der neuen Umgebung oben mitzuspielen. 10 Siege aus 11 Spielen bei nur einer Niederlage gegen den ungeschlagenen Tabellenführer VfB Frohnhausen III bedeuten nicht nur die phantastische Ausbeute von 20:2 Punkten, sondern gleichzeitig auch Tabellenplatz 2, welcher alle Möglichkeiten in der Rückrunde offen lässt, ebenfalls um den Aufstieg in die Kreisliga zu kämpfen.

In der 2. Kreisklasse ist unsere 8. Mannschaft beheimatet. Das Team um Kapitän Andre Anhuth hat eine recht ausgeglichene Vorrunde mit 7:11 Punkten (3 Siege, 1 Remis, 6 Niederlagen) hinter sich gebracht. Wichtig war vor allem der glatte Erfolg am letzten Spieltag gegen DJK GW Freisenbruch IV, durch den man derzeit einen sicheren 6. Tabellenplatz innehat. Der Abstand nach unten beträgt allerdings grade einmal einen Zähler, so dass in der Rückrunde noch einiges an Arbeit auf die 8. zukommen wird, um das angestrebte Ziel, den Klassenerhalt, in trockene Tücher zu bringen.

Last but not least wäre da noch unsere 9. Mannschaft. Das Team von Mannschaftsführer Christian Soll zeigte, wie so viele andere Mannschaften von uns, ebenfalls eine tolle Performance und belohnte sich am Ende daher mit einem 3. Tabellenplatz mit Tuchfühlung zu den ersten beiden Plätzen. 6 Siege und 2 Niederlagen ergaben 12:4 Punkte und die Qualifikation in der Rückrunde zur Bestengruppe zu gehören.
In dieser muss die Mannschaft jetzt in den verbleibenden Spielen ihr Können beweisen, um zum Schluss eventuell sogar um den Aufstieg in die 2. Kreisklasse zu spielen.

Als Fazit bleibt festzustellen, dass wir, bis auf wenige Ausnahmen, über nahezu alle Mannschaften hinaus, eine sehr starke Vorrunde erleben durften. Das Geheimnis des Erfolges war wieder einmal sowohl der unermüdliche Einsatz der Mannschaftsführer als auch die Bereitschaft aller „Ersatzspieler“, bei Bedarf in den nächst höheren Mannschaften auszuhelfen. Wieder einmal hat auch die in allen Teams vorhandene mannschaftliche Geschlossenheit und der außerordentlich gute Zusammenhalt dazu geführt, den bisherigen sportlichen Erfolg herbei zu führen.
Wir haben aber erst den halben Weg zu einer erfolgreichen Saison geschafft Männer!
Daher möchte ich Euch im Namen unseres Abteilungsvorstandes bitten, auch in der Rückrunde die von mir oben erwähnten Attribute erneut an den Tag zu legen. Wenn wir das gemeinsam durch alle Mannschaften hinweg erneut hinbekommen, werden wir zum Ende die Früchte unserer Arbeit ernten.
Ich bin jedenfalls sehr optimistisch gestimmt, dass uns das gelingen wird!

Der Vorstand wünscht Euch sowie Euren Familien, Freunden und Bekannten ein frohes, glückliches und vor allem gesundes neues Jahr.
Auf ein gemeinsames erfolgreiches Jahr 2019!

Frank