Die nächsten Heimspiele

Freitag, 21.09.2018

  • 9. Herren - DJK VfB Frohnhausen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 6. Herren - ESV GW Essen I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 22.09.2018

  • 2. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - PSV Oberhausen I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 23.09.2018

  • 2. Herren - DJK Olympia Bottrop 1950 I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 25.09.2018

  • 9. Herren - TTV DJK Altenessen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Senioren 40 - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

30.04.2018

Pokalsieg verpasst

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 20.02.2018

Zweite düpiert Rheinkamp

Von Frank Fork

Am Sonntag Vormittag waren die Falken bei den Adlern zu Gast.
Angereist als Tabellensechster und mit 5 Punkten mehr als wir, gingen die Gäste als Favorit ins Rennen.
Zwar musste Rheinkamp mit Kaiser und Abel auf zwei Stammkräfte verzichten, die aufgebotenen "Ersatzspieler" waren aber allesamt nicht ohne. So hatte z.B. Asmir Halilovic immerhin einen TTR-Wert von 1830 Punkten aufzubieten.
Schon in den Doppeln deutete sich an, dass der Sonntag ein goldener werden würde. Alle drei Spiele gingen an uns, wobei lediglich Roman/Mario in den 5. Satz mussten. 3:0-Traumstart.
Zum Auftakt der Einzel war dann Sven gegen einen unglaublich stark aufspielenden Hallen chancenlos, während Andy zeitgleich am anderen Tisch gegen Hilbig alles in die Waagschale werfen musste, um letztendlich mit 11:9 im Entscheidungssatz zu siegen. Hierbei stand ihm auch bei einigen Ballwechseln das notwendige Glück des Tüchtigen beiseite. 4:1.
Spätestens jetzt glaubten wir daran, wenigstens einen Punkt dem Favoriten abnehmen zu können.
Wie der Spielverlauf sich dann aber fortsetzte, hatte niemand von uns in seinen kühnsten Träumen erwartet.
Frank G. entnervte in der Mitte mit seinen immer wieder unfassbaren Defensivkünsten den starken Halilovic in vier Sätzen, während Roman gegen Kufen eine Demonstration seiner Stärke ablieferte und seinen Gegner chancenlos zurück ließ. Zwischenstand 6:1! Unglaublich aber wahr!
Als Unten anschließend Frank F. nach anfänglichen Schwierigkeiten doch recht sicher gegen Alder gewann und auch Mario nach tadelloser Leistung gegen den fast 100 Punkte besser geführten Schauer siegte, war die Messe beim Stand von 8:1 gelesen.
Ein vom Spielstand und von der Spielweise Svens völlig entnervter Hilbig, ließ das Einzel dann ab Mitte des 2. Satzes einfach über sich ergehen und ergab sich seinem Schicksal, so dass Sven den letzten Satz gar mit 11:0 für sich entschied.
Somit stand nach grade einmal gut 2 Stunden Spielzeit das nicht für möglich gehaltene Endergebnis von 9:1 fest.
Sicherlich hatten die Falken nicht ihren besten Tag erwischt und bei dem einen oder anderen Ballwechsel stand uns auch das Glück zur Seite, aber dennoch muss man einen derart stark besetzten Gegner erst einmal so in die Schranken verweisen.
Dieses Spiel zeigte einmal mehr, welch toller Mannschaftsgeist und Zusammenhalt in unserer Mannschaft schon seit Saisonbeginn herrscht. Es macht einfach einen Höllenspaß in dieser Truppe zu spielen. Nicht von wenigen "Experten", die nicht ausschließlich in Hamborn (Anm. der Redaktion: das sind DIE, die in der HR auch mitgespielt haben) ansässig waren, wurden wir vor Beginn der Saison als klarer Abstiegskandidat gehandelt. Mit nunmehr aktuell 11:17 Punkten und 7 Punkten Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz, dürften wir nicht nur uns sondern auch diesen Experten das Gegenteil bewiesen haben.
Dennoch sind wir mit unserer Mission noch nicht am Ziel.
In den nächsten beiden Spielen geht es für uns zunächst gegen den Letzten und danach gegen den Vorletzten der Tabelle. Auch wenn beide Begegnungen auswärts stattfinden, ist es unser Anspruch weitere 4 Punkte einzufahren!
Bei unserem Gegner Rheinkamp bedanken wir uns für die freundschaftliche Atmosphäre während des Spiels sowie bei unseren Fans für die wieder einmal grandiose Unterstützung.
Kommenden Samstag fahren wir dann zu BW Krefeld, die zwar wie oben erwähnt, noch Tabellenschlusslicht sind, sich aber noch längst nicht aufgegeben, in der Rückrunde schon zwei Spiele gewonnen haben und uns sicherlich nicht kampflos den Sieg überlassen werden. Hinzu kommt, dass die Krefelder mit den bisher immer noch ungeliebten Plastikbällen spielen. Es erwartet uns daher insgesamt eine harte Aufgabe.
Für Fans, die uns begleiten wollen, Anstoß ist am Samstag um 18.30 Uhr, GGS Felbelstraße, Felbelstraße 24, 47799 Krefeld.

Eine schöne Woche wünscht Euch im Namen der 2. Mannschaft
Frank