Die nächsten Heimspiele

Samstag, 26.09.2020

  • 1. Jungen 18 - SG Essen-Heisingen I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 4. Jungen 18 - DJK Franz-Sales-Haus Essen VI (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - TTC Union Mülheim I (17:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 02.10.2020

  • 7. Herren - TTC Schonnebeck I (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 9. Herren - DJK St. Winfried Kray I (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

powered by:

Tibhar

Du befindest dich hier:

Adler intern - 15.05.2020

Wiedereinstieg in das Training

Von Frank Fork

Hallo Leute,

es geht wieder los!!!

Wir dürfen ab sofort wieder in unsere Hallen und mit dem Training beginnen. Es wird aber ein Training in den nächsten Wochen sein, wie wir es bisher nicht kannten. Wir müssen uns an einen Empfehlungs- und Maßnahmenkatalog orientieren und halten, welcher vom WTTV auf den Weg gebracht wurde und 18 Punkte beinhaltet. Zu diesen Punkten werde ich nun soweit es geht im folgenden Stellung nehmen. Wir vom Vorstand haben in Zusammenarbeit mit weiteren Personen wie z.B. Frank Grohnert, Torsten Wawrzitz und Klaus Brenner in mehreren Videokonferenzen versucht, aufgrund dieser Vorgaben und Richtlinien ein vernünftiges Konzept für unser Training zu entwerfen, vor allem natürlich gezielt auf Hygiene- und Abstandsregelungen. Ich denke, dass wir dabei ein sehr gutes Ergebnis erzielt haben, mit dem wir in den nächsten Wochen ALLE einigermaßen umgehen und leben können. Nun zu den wesentlichen Rahmenbedingungen: Wir werden mit dem Training am kommenden Montag, 18.05. wieder starten. Das betrifft sowohl das Jugend- als auch das Herrentraining. Wir können an vier Tagen unsere Halle am Wasserturm nutzen. Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag. In der Halle Ackerstraße kann Dienstags und Freitags trainiert werden. Wir werden es so handhaben, dass sich die Jugend und die Herren dabei aus dem Weg gehen. Für uns Herren bedeutet dies, dass Montags, Dienstags und Freitags AB 19 Uhr am Wasserturm trainiert werden kann, Mittwochs AB 19.15 Uhr!
In der Ackerstraße kann jeweils AB 19 Uhr trainiert werden.

Vorher geht bitte NIEMAND der Herren in die Hallen.

Wir werden dann zu dem Zeitpunkt gereinigte Tische vorfinden. An JEDEM Trainingstag wird eine Anwesenheitsliste in den Hallen ausliegen, in der sich bitte jeder einträgt. Für das korrekte Führen dieser Liste, wird an jedem Trainingsabend jemand von Euch zuständig sein. Ich bitte da auch um ein wenig Eigeninitiative und Engagement. Es werden in beiden Hallen maximal 4 Tische aufgebaut und mit Umrandungen versehen, ähnlich bzw. genau wie bei einem Meisterschaftsspiel. Pro Trainingsabend dürfen MAXIMAL 12 Personen in den Hallen sein. Diese Anzahl setzt sich wie folgt zusammen: 4 Tische x 2 Spieler plus 1 Mann zusätzlich pro Tisch. Wir haben uns dazu entschieden KEINE Trainingsgruppen zu bilden, weil wir Euch überlassen möchten, wann Ihr zum Training kommen wollt. Es wird also zunächst nach dem Motto "wer zuerst kommt mahlt zuerst" ablaufen. Wenn wir nach ein paar Tagen aber feststellen, dass übertrieben gesagt immer die gleichen 12 Leute beim Training sind, weil andere eventuell auf Grund von Arbeitszeit oder längerer Anreise erst später kommen können, werden wir dann eine andere Lösung finden müssen. Es muss also leider wirklich so sein, dass NACH dem 12. Mann niemand mehr in die Hallen darf! Das ist leider die Vorschrift. Beim Training könnt Ihr mit den Paarungen frei rotieren wie Ihr möchtet. Es muss beim Betreten der Hallen und beim Tischaufbau KEIN Mundschutz und KEINE Handschuhe getragen werden. Jedes Trainingsspiel darf nur MAXIMAL 30 Minuten am Tisch andauern, dann muss gewechselt werden. Beim Seitenwechsel geht Ihr bitte GRUNDSÄTZLICH rechts um den Tisch herum, um die Abstandsregelung einzuhalten. Es wird jeder mit seinem eigenen Ball spielen, indem wir ein paar Bälle mit einem schwarzen Punkt kennzeichnen werden. Fliegt der Ball hinten auf die gegenüberliegende Seite, so ist der Ball entweder vom Spieler selbst zu holen indem er an seinem Spielpartner mit korrektem Abstand vorbei läuft oder der Spielpartner kickt den Ball mit dem Fuß oder anderweitig wieder zurück, ohne diesen in die Hand zu nehmen. Es darf KEIN Balleimer-Training stattfinden. Doppelspiele sind ebenfalls nicht erlaubt. Wenn Ihr mit mehreren Leuten gleichzeitig vor den Hallen ankommt, dann geht bitte EINZELN und NACHEINANDER hinein. Denkt bitte immer an die geltenden Abstandsregeln!
Die Umkleiden und Duschen werden verschlossen bleiben. Kommt also bitte in Sportbekleidung zum Training und verlasst dieses dann auch wieder so. Die Toiletten in den Hallen werden geöffnet sein, dürfen aber auch nur einzeln betreten werden. Das generell auf Begrüßungszeremonien jeglicher Art zu verzichten ist, versteht sich von selbst. Auch am Tisch ist auf Shakehand, Abklatschen und jeden weiteren Körperkontakt zu verzichten. Das Anhauchen des Balles ist ebenso zu unterlassen wie das Abwischen der Hand auf dem Tisch. Das jeder nur seinen eigenen Schläger benutzen darf, ist ebenfalls selbstverständlich. Zwischen den einzelnen Trainingsspielen muss nicht zwingend eine Reinigung der Tische vorgenommen werden, wer dies aber gerne machen möchte, hat die Gelegenheit dazu, denn es werden in der Halle entsprechende Hygieneartikel vorrätig sein. Wichtig ist auch darauf zu achten, dass die Fenster stetig geöffnet sind, damit durchgehend Frischluft eindringen kann. Sollten sich die Fenster automatisch schließen, bitte dann direkt durch Drücken des Knopfes am Kasten in der Halle wieder manuell die Fenster öffnen (gilt für die Halle am Wasserturm). Nach Beendigung des Trainingsabends sind die Tische jeweils gründlich zu reinigen. Hierbei bitte nicht nur die Tischoberflächen sondern auch die Tischbeine.

Ich hoffe, ich habe nun nahezu alles was unser Konzept beinhaltet mitgeteilt. Ich weiß, dass einige Dinge völlig neu und ungewohnt sind an die wir uns halten müssen. Aber auch DAS wird mit der Zeit zur Gewohnheit werden.

Ich möchte Euch wirklich eindringlich darum bitten, sich an ALLE der von mir genannten Auflagen und Regelungen zu halten, denn wir müssen davon ausgehen, dass wir vom Ordnungsamt kontrolliert werden und dürfen uns daher keine Nachlässigkeit erlauben. Das könnte für uns schwerwiegende Folgen haben.

Ich danke Euch allen jetzt schon für Euer Verständnis und Entgegenkommen und wünsche uns allen, trotz der Einschränkungen, eine tolle Rückkehr in unseren geliebten Sport. Alles was ich jetzt hier geschrieben habe, wird von Andreas Görtz auch nochmal als Dokument zusammengefasst. Dieses Dokument werden wir in beiden Hallen aushängen.

Im Namen des Abteilungsvorstands
Frank