Die nächsten Heimspiele

Freitag, 25.09.2020

  • 4. Herren - PSV Oberhausen III (19:30 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 26.09.2020

  • 1. Jungen 18 - SG Essen-Heisingen I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 4. Jungen 18 - DJK Franz-Sales-Haus Essen VI (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - TTC Union Mülheim I (17:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 02.10.2020

  • 7. Herren - TTC Schonnebeck I (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 9. Herren - DJK St. Winfried Kray I (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

powered by:

Tibhar

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 31.01.2020

Zweite unterliegt der Dritten

Von Frank Fork

Hier nun der Spielbericht aus Sicht der 2. Mannschaft:

Am vergangenen Samstag Abend trafen in der Ackerstraße die Zweit-und die Drittvertretung der Adler-Herren im internen Duell aufeinander.
Insbesondere in der Zweiten zeigte sich der eine oder andere Sportkamerad noch leicht angeschlagen von dem am Vorabend ausgetragenen Neujahrstreff, während sich hingegen die Spieler der Dritten vorbildlich auf das Match vorbereitet hatten. Hut ab Jungs!
Wir waren komplett am Start, die Dritte musste auf Ralf verzichten, für den Thomas B. einsprang.
Schon in den Doppeln zeigte sich, dass sich die Dritte einiges vorgenommen hatte.
Lediglich Andy/Frank F. gelang es, die eigene Siegesserie fortzusetzen, als sie nach vier durchaus harten Sätzen gegen Matthias Q./Thomas B. gewannen.
Frank G./Sven verloren zeitgleich sehr unglücklich in der Verlängerung des 5. Satzes gegen Mario/Thomas L.
Thorsten/Daniel mussten sich im dritten Doppel des Abends nach vier Sätzen gegen Christian C./David geschlagen geben. 1:2 aus unserer Sicht.
Die Einzelrunde wurde mit der Partie zwischen Frank G. und Mario eröffnet. In einem sehr ausgeglichenen Spiel mit langen und sehenswerten Ballwechseln, hatte Frank schließlich das bessere Ende für sich und konnte zum 2:2 ausgleichen.
Zeitgleich setzte sich Andy am anderen Tisch gegen Matthias nach hartem Fight knapp in fünf Sätzen durch und brachte uns somit 3:2 in Führung.
Thorsten konnte sich in seinem Match über die gesamte Distanz nicht so richtig auf die Spielweise von David einstellen, kam mit seinen gefürchteten Konterschlägen nicht wirklich ans Ziel und musste daher, letztlich nicht überraschend, eine Niederlage einstecken. 3:3.
Frank F. erwischte gegen Christian einen sehr guten Start, während sein Gegenüber nicht so richtig aus den Puschen kam. Das wusste Frank für sich zu nutzen, lag schnell mit 2:0-Sätzen in Front und brachte auch den dritten Satz, in dem Christian aus seiner Sicht endlich zur Normalform fand, nach Hause. 4:3 für die Zweite.
Wer es vor dem Spiel noch nicht für möglich gehalten hatte, wusste spätestens zu diesem Zeitpunkt, dass es ein Duell auf Augenhöhe geben und wohl bis zum Schluss spannend bleiben würde.
Daniel zeigte in seinem ersten Auftritt gegen Thomas L. eine gute Leistung, wusste aber seine Chancen, die er insbesondere in den Sätzen zwei und drei hatte, nicht zu nutzen und musste daher Thomas zum Sieg gratulieren.
Im letzten Einzel der ersten Rutsche traf Sven auf Thomas B. Mit einer sehr soliden Vorstellung hielt Sven Thomas in Schach, siegte nach drei Sätzen und stellte auf 5:4 für uns.
Das dies der letzte Punkt des Abends für uns gewesen sein sollte, hätte wohl niemand, weder wir noch die Dritte, gedacht.
Aber was die Jungs um Thomas L.. in der zweiten Hälfte des Spiels an die Platte zauberten, kann man nur mit einem Wort zusammen fassen: BÄRENSTARK!!!
Im oberen Paarkreuz ging es schon los, als zunächst Matthias gegen Frank G. als auch anschließend Mario gegen Andy eine schier unglaubliche Performance hinlegten. Beide gewann souverän mit 3:0 und brachten die Dritte mit 6:5 nach vorne.
In der Mitte sollte dann letztendlich die Vorentscheidung über das gesamte Spiel fallen.
Sowohl die Begegnung zwischen Thorsten und Christian als auch das Match zwischen Frank F. und David waren unfassbar eng und ausgeglichen. Insofern wunderte es nicht, dass es in beiden Duellen über die volle Satzdistanz ging.
Unglücklicherweise aus unserer Sicht, hatten beide Jungs der Dritten dabei das bessere Ende auf ihrer Seite. Christian gewann mit 11:9 im fünften Satz, David mit 12:10.
Es wäre also tatsächlich eine 7:6-Führung für uns drin gewesen, stattdessen stand es aber 5:8.
Obwohl Sven gegen Thomas L. nochmal alles gab und schon mit 2:0-Sätzen führte, gelang es uns nicht mehr heran zu kommen, da am anderen Tisch Daniel, irgendwie für den Abend typisch, auch wieder nach fünf Sätzen gegen Thomas B. unterlag und somit das Endergebnis von 5:9 feststand.
Wir mussten am Ende einfach anerkennen, dass die Dritte an diesem Abend den entscheidenden Ticken besser und heißer auf den Erfolg war. Dennoch haben wir alles gegeben, um bei der Konkurrenz nicht den Anschein zu erwecken, dass wir an dem Ergebnis auf Grund der aktuellen Tabellensituation, in der sich die Dritte befindet, was gemauschelt haben. Auch wenn der Sieg der Dritten nach außen hin etwas merkwürdig aussehen mag, haben alle Anwesenden, leider waren es nicht so viele Zuschauer, gesehen, dass alles mit rechten Dingen zugegangen ist und beide Teams mit aller Macht den Erfolg wollten.
Der Dritten wünschen wir für die weiteren Spiele und den Kampf um den Klassenerhalt viel Erfolg, für uns geht es bereits morgen Abend um 18 Uhr mit einem Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten, VfL Winz-Baak, weiter. Die ambitionierte Truppe spricht im Kampf um den Aufstieg zur Verbandsliga ein gehöriges Wörtchen mit und wird daher den Teufel tun und uns unterschätzen, auch wenn es im Hinspiel einen klaren Erfolg für sie gab. Wir werden alles mögliche geben, um ein vernünftiges Ergebnis zu erzielen.
Wer gerne mitreisen möchte, hier die Anschrift:
Mehrzweckhalle Oberwinzerfeld, Wagnerstraße, 45529 Hattingen.

Frank