Die nächsten Heimspiele

Dienstag, 10.12.2019

  • 7. Herren - Kettwiger Sport Verein 70/86 e.V. III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 1. Senioren 40 - HSV Essen-Überruhr I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Freitag, 13.12.2019

  • 7. Herren - TUSEM Essen VII (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 9. Herren - RuWa Dellwig III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 29.11.2019

Zweite mit Schwerstarbeit

Von Frank Fork

Das mit dem TTC Werden 48 eine Mannschaft bei uns zu Gast sein würde, die nur schwer zu bespielen ist, war der Zweiten bereits vor dem Match durchaus bewusst. Dennoch ging man nach den letzten beiden 9:0-Kantersiegen gegen Elfringhausen und Buschhausen selbstbewusst und siegessicher an den Start.
Wir konnten erneut in bester Aufstellung auflaufen, während Werden auf Koelen verzichten musste, mit Lerch aber einen starkten Ersatzmann präsentierte.
Bereits zwei der drei Doppel zu Beginn des Spiels waren sehr hart umkämpft.
Während Andy/Frank F. sicher in drei Sätzen gegen Yu/Jacob gewannen, mussten Frank G./Sven trotz einer 2:0-Satzführung gegen Sunico/Weyershausen noch in den Entscheidungssatz, in dem sich die beiden Männer vom Wasserturm aber durchsetzen konnten. Ähnlich lief es auch bei Thorsten/Christian gegen Zaboura/Lerch ab. In diesem Match aber leider mit dem besseren Ende im 5. Satz für den Gast aus dem Essener Süden.
Somit ging es mit einer 2:1-Führung für uns in die Einzel.
Diese begannen Oben mit zwei klaren Ergebnissen.
Während Frank G. seinen Gegenüber Zaboura eindeutig im Griff hatte und glatt gewann, war am anderen Tisch Andy genauso chancenlos gegen Yu. 3:2 aus unserer Sicht.
In der Mitte siegte Thorsten anschließend ebenfalls glatt in drei Sätzen gegen Jacob und erhöhte somit auf 4:2.
Etwas unglücklich und mit schmerzendem Rücken unterlag dann Christian gegen Sunico in vier Sätzen. 4:3.
Unten konnte dann Frank F. gegen Weyershausen seine gute Serie mit einem Dreisatz-Erfolg fortsetzen und auf 5:3 stellen.
Sven lieferte gegen Lerch einen großen Kampf, doch der Ersatzmann der Gäste spielte erstaunlich selbstbewusst auf und brachte alle drei Sätze knapp nach Hause.
Zur "Halbzeit" stand es also 5:4 für uns.
Yu, Spitzenspieler der Gäste, sorgte dann in seinem zweiten Auftritt für den 5:5-Ausgleich durch seinen Erfolg gegen Frank G.
Richtungsweisend für den späteren Erfolg waren danach sicherlich die beiden Siege von Andy gegen Zaboura und dem momentan in toller Form befindlichen Thorsten gegen Sunico.
Beim Stand von 7:5 konnte Christian etwas entspannter, zumindest was den Spielstand, aber nicht was seine körperliche Konstitution anging, in sein Match gegen Jacob starten.
Vorbildlich versuchte Christian seinen Schmerzen zu trotzen, sah bei einer 2:1-Satzführung auch schon fast wie der Sieger aus, musste aber letztendlich doch seinem Kontrahenten nach fünf Sätzen gratulieren. 7:6.
Sven, in dieser Saison bisher mehrfach unglücklich am Tisch, konnte dieses Mal Gott sei Dank sein Spiel gegen Weyershausen nach anfänglichen Schwierigkeiten gewinnen und damit schon mal einen Punkt beim Stand von 8:6 für uns sichern.
Frank F. ging in seinem zweiten Einzel gegen Lerch sicher als Favorit ins Spiel und schien dies im 1. Satz bei einer komfortablen 8:3-Führung auch zu bestätigen. Eine leichte bis mittelschwere Konzentrationsschwäche führte aber dazu, dass der Satz noch mit 12:10 an den Werdener ging. Im zweiten Satz kam es beim Stand von 6:2 für Frank zum Deja-vu, so dass auch dieser Durchgang noch verloren ging. Nachdem die Sätze 3 und 4 dann deutlich an Frank gingen, schien der Sieg nur noch einen Satz entfernt. im Entscheidungssatz lief dann allerdings nicht mehr viel zusammen, der frech aufspielende Lerch machte quasi keinen Fehler mehr und gewann am Ende völlig verdient mit 11:2.
Somit musste das Schlussdoppel über Sieg oder Punktverlust aus Adler-Sicht entscheiden.
Andy/Frank F. machten auch in diesem Spiel gegen Sunico/Weyershausen kurzen Prozess und blieben damit auch in ihrem 13. Doppel diese Saison ungeschlagen.
Nach knapp vierstündigem Kampf auf hohem spielerischem Niveau und in weitestgehend freundschaftlicher Atmosphäre blieben die Punkte durch den 9:7-Erfolg am Wasserturm.
Mit nunmehr 14:6 Punkten belegt die Zweite vor dem letzten Hinrunden-Spieltag einen guten und zufriedenstellenden 4. Tabellenplatz.
Zum Abschluss der Vorrunde steht nun noch am Samstag Abend um 17.30 Uhr das Auswärtsspiel beim Vorletzten TV Kupferdreh auf dem Programm. Eine gute Gelegenheit zwei weitere Punkte einzufahren, wobei man aber auch diese Begegnung erstmal spielen muss und nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte.
Wie immer bedanken wir uns an dieser Stelle bei unseren Fans, die uns am vergangenen Samstag prima nach vorne gepeitscht haben.

Frank