Die nächsten Heimspiele

Samstag, 17.11.2018

  • 2. Herren - BSV GW Wesel-Flüren I (18:30 Uhr, TH Ackerstr.)
  • 1. Herren - MTG Essen-Horst I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Mittwoch, 21.11.2018

  • 3. Herren - MTG Essen-Horst III (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Freitag, 23.11.2018

  • 6. Herren - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh III (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 24.11.2018

  • 1. Schüler B - SG Essen-Schönebeck 19 II (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 2. Jungen - DJK SV Kray I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Jungen - TTG Unterfeldhaus-Millrath e.V. I (14:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 08.11.2018

Fünfte baut Tabellenführung aus

Von Frank Fork

Von Nico Laskaridis

Am gestriegen Mittwoch ging es für uns zu den Sportfreunden vom VFB
Frohnhausen.Nachdem deren Nachbarn von der Eintracht, unser ärgster
Verfolger mit nur einem Punkt weniger, am Tag zuvor Federn mit 3:9 an
der Zeche Zollverein bzw. dem TTC Schonnebeck gelassen hatte, bot sich
uns die Chance auf drei Punkte davon zu ziehen. Das der Tabellenplatz
des VFB, Platz acht, nicht unbedingt deren Leistungsvermögen
widerspiegelt war uns spätestens klar, nachdem sie unserer 6. am
Spieltag zuvor ein 8:8 abgerungen hatten. Da wir zusätzlich noch Oki aus
der 6. als "Ersatz" verpflichten konnten waren wir über alle Stärken und
Schwächen der Gegner bestens informiert. Deren Doppelstärke spiegelte
sich sofort in einem 1:2 Rückstand aus unserer Sicht wider, lediglich
unser Top-Doppel v.d.Lippe/ Koblitz konnte......man will fast sagen "wie
immer" ......punkten. Brenner/ Oki und Doppel "L" Lange/ Laskaridis
gingen mehr oder weniger ohne große Chance als Verlierer vom Tisch.
Immerhin waren wir damit schon mal einen Punkt besser als die 6. eine
Woche zuvor. Wir waren also "dran". Die nächsten vier Punkte gingen alle
recht glatt an uns. V.d.Lippe, wie immer lässig Kaugummi kauend und
Brenner in seiner bekannt kämpferischen, sich über jeden "Nassen"
lauthals beschwerend, Art. Koblitz "rasiert" nach nach einigen
Startproblemen in die Serie in den letzten Spielen ohnehin alles, sowie
Dirk L., der die gute Form aus dem letzten Spiel mit nehmen konnte. Im
unteren Paarkreutz ließen wir anschließend etwas locker. Oki hatte Pech,
sein Gegner hatte in den entscheidenden Situationen immer den passenden
"Nassen" parat, so ging die Partie 10:12 im fünften an Frohnhausen.
Laskaridis mit einem guten Start wollte sein Spiel dann gemütlich nach
Hause "pingeln", das geht ohnehin meist nach hinten los. Mit 5:4 für uns
ging es also in die "zweite Halbzeit" der Partie. Wieder war auf
v.d.Lippe und Brenner oben verlass, fast selbstverständlich holten beide
die Spiele auf unsere Seite der Anzeigentafel. Lange musste sich, nach
harten Kampf, geschlagen geben, sein Spiel kam seiner Kontrahentin
leider nur zu gelegen um ihm all zu oft den Ball einfach um die Nase zu
"patschen", somit 7:5 für uns. Wieder war Mr. Gilette, der Rasierer
Koblitz an der Reihe (wir haben intern weitere Bezeichnungen, diese sind
jedoch nicht für einen öffentlichen Bericht geeignet). Wie zu erwarten
8:5, ein läppischer Punkt fehlte uns also noch. Im seinem zweiten Spiel
konnte Ocki beweisen, dass er mehr als nur Ersatz ist und machte mit
einem glatten 3:0 den Sack zu. Der weise Berti Vogts war seinerzeit der
Meinung, dass der Tabellenführer jederzeit den Spitzenreiter schlagen
kann, will meinen, in der aktuell geschlossenen Art, Weise und Form ist
vieles denkbar, bei noch vier zu spielenden Partien dürfen wir zumindest
schon mal von der Herbstmeisterschaft träumen.