Die nächsten Heimspiele

Freitag, 21.09.2018

  • 9. Herren - DJK VfB Frohnhausen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 6. Herren - ESV GW Essen I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

Samstag, 22.09.2018

  • 2. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg III (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Jungen - TTV DSJ Stoppenberg I (14:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Herren - PSV Oberhausen I (18:30 Uhr, TH am Wasserturm)

Sonntag, 23.09.2018

  • 2. Herren - DJK Olympia Bottrop 1950 I (11:00 Uhr, TH am Wasserturm)

Dienstag, 25.09.2018

  • 9. Herren - TTV DJK Altenessen VI (19:00 Uhr, TH am Wasserturm)
  • 1. Senioren 40 - TV 1877 e.V. Essen-Kupferdreh I (19:00 Uhr, TH Ackerstr.)

30.04.2018

Pokalsieg verpasst

Du befindest dich hier:

Mannschaft - 07.12.2017

Zweite siegt deutlich gegen Bottrop

Von Frank Fork

Im letzten Hinrundenspiel konnte die Zweite am Montag Abend überraschend deutlich gegen Olympia Bottrop mit 9:4 gewinnen.
Beide Teams konnten in Bestbesetzung antreten.
Schon in den Doppeln legten wir einen ersten Grundstein zum späteren Erfolg.
Sowohl Andreas/Ralf (gegen Paskuda/Siebert) als auch Frank F./Mario (gegen Daitschmann/Mackenberg J.) gewannen ihre Spiele sehr souverän, während Sven/Frank G. die bärenstarken Mackenberg-Zwillinge zwar am Rand einer Niederlage hatten, sich aber letztendlich leider doch denkbar knapp im Entscheidungssatz geschlagen geben mussten. 2:1.
In der ersten Einzelrutsche zeigte Sven mal wieder eine Galavorstellung und besiegte überraschend Marvin Mackenberg in vier Sätzen. 3:1.
Frank G., wie immer in den letzten Wochen mit guter Vorstellung und vollem Einsatz, unterlag gegen Sven Mackenberg unglücklich im 5. Satz. 3:2.
Unser absolutes Prunkstück der Hinrunde, die Mitte, stellte dann die Weichen endgültig auf Erfolg, denn sowohl Andy gegen Daitschmann als auch Ralf gegen Paskuda konnten ihre Matches gewinnen. Dabei bewiesen beide starke Nerven, denn zum Sieg musste jeweils der Entscheidungssatz herhalten. 5:2.
Als danach auch noch Frank F. gegen Mackenberg J. und Mario gegen Siebert jeweils glasklar gewannen, war die Messe beim Zwischenstand von 7:2 praktisch gelesen.
Sven setzte sich dann die Krone des Abends auf, in dem er auch den zweiten Mackenberg-Zwilling glatt in drei Sätzen bezwang, sich selbst dafür mit insgesamt 27 Pluspunkten im TTR-Ranking belohnte und für uns auf 8:2 erhöhte.
Zwar konnten anschließend Marvin Mackenberg gegen Frank G. und Paskuda gegen Andy ihre Spiele für Bottrop nach Hause bringen, mehr als eine kleine Ergebniskosmetik war dies aber nicht. 8:4.
Ralf machte dem Spektakel dann ziemlich rasch ein Ende, als er Daitschmann in drei Sätzen nahezu zerlegte und somit nach rund zweieinhalbstündigem tollen Tischtennis-Sport den Endstand von 9:4 herstellte.
Durch diese weiteren zwei Zähler haben wir nun 9 Pluspunkte auf dem Konto. Hätte uns das jemand vor der Saison gesagt und angeboten, wir hätten sofort unterschrieben.
Dadurch, dass nun auch noch die Mitteilung kam, dass sich Hamborn aufgelöst hat und zur Rückrunde nicht mehr antreten wird, haben wir ein Polster von 7 Punkten auf den Relegationsplatz. Der angestrebte Klassenerhalt ist damit zwar noch nicht in trockenen Tüchern, die Ausgangslage darf aber durchaus als hervoragend bezeichnet werden.
Vielen Dank an dieser Stelle auch erneut an unsere Fans, die uns nicht nur am Montag herausragend unterstützt sondern dies bei all unseren Heimspielen getan haben. Ich verspreche, dass beim nächsten Heimspiel auch wieder an genügend Hopfenkaltschalen im Vorfeld gedacht wird.
Nun geht es für uns erstmal in eine rund vierwöchige Winterpause, die sich auch alle redlich verdient haben. Es stehen die ruhigen und besinnlichen Festtage an, an denen man auch mal wieder bemerkt, dass Tischtennis zwar das schönste Hobby der Welt ist, es aber auch weitaus wichtiges in unserem Leben gibt.
In diesem Sinne...die zweite Mannschaft wünscht Euch, Euren Familien und Freunden ein frohes und vor allem friedliches Weihnachtsfest sowie einen guten Übergang ins neue Jahr.
Wir sehen und lesen uns in 2018!

Danke für alles.

Frank